Es gibt hand­ge­mal­te oder gedruck­te Irislinsen.

Nach Iris­ver­let­zun­gen oder Erkran­kun­gen der Horn­haut ist die Ver­sor­gung mit einer Farblin­se oder Iris­print­lin­se not­wen­dig. Die­se Lin­sen wer­den zur kos­me­ti­schen Kor­rek­tur bei Horn­haut­na­ben oder zur Her­ab­set­zung der Blen­dung bei Ver­lust oder Teil­ver­let­zung der Iris benö­tigt und als pro­the­ti­sche Kon­takt­lin­sen bezeichnet.

Far­be und Lin­sen­geo­me­trie wer­den hier­bei genau auf das Part­ner­au­ge abge­stimmt. Dabei ver­su­chen wir das best­mög­lich für den Kun­den zu errei­chen. Auf­grund des­sen, dass die Far­be bei den Lin­sen auf der Vor­der­flä­che des Auges ist und nicht wie bei der natür­li­chen Iris im Auge, kann es zu Farb­ver­schie­bun­gen bei unter­schied­li­cher Beleuch­tung kom­men und die Far­be sieht etwas pla­ka­tiv aus.

Die Anpas­sung einer sol­chen Kon­takt­lin­se ist sehr zeit­auf­wen­dig und erfor­dert ein fun­dier­tes Hin­ter­grund­wis­sen. Bereits ange­pass­te und getra­ge­ne Lin­sen kön­nen nicht nach­träg­lich geän­dert werden.

Was wir nicht machen:

Eine Ver­sor­gung mit ein­fa­chen „Farb-/ Kar­­ne­­val- und Hal­­lo­­ween-Kon­­tak­t­­lin­­sen“. Die Grün­de sind viel­schich­tig und fängt mit einer Ein­schrän­kung der Fahr­taug­lich­keit an und hört bei nicht gesi­cher­ten Farb- und Mate­ri­al­ei­gen­schaf­ten auf.

Um die für Sie opti­ma­len Kon­takt­lin­sen aus­zu­wäh­len, bedarf es einer inten­si­ven Beratung.

Ver­ein­ba­ren Sie ein­fach einen kos­ten­lo­sen und unver­bind­li­chen Bera­tungs­ter­min bei uns, und wir zei­gen Ihnen, wel­che Kon­takt­lin­sen für Ihre Augen am bes­ten geeig­net sind.

Sie wün­schen eine Rückmeldung?

Wir mel­den uns so schnell wie mög­lich bei Ihnen.